Open Space Konferenz

Open Space ist eine Methode, die in einmaliger Weise Energien freizusetzen vermag. Komplexe und wichtige Themen können mit diesem Werkzeug mit 15 bis 1000 Teilnehmern gleichzeitig bearbeitet werden.

Die Ergebnisse übertreffen in der Regel die Erwartungen; dabei ist Open Space ein sehr einfacher Ansatz. Auf der Basis klarer Prinzipien und Werte schaffen Open Space-Workshops/-Konferenzen ein Umfeld für Innovation, Problemlösung, Kreativität, Teamarbeit und schnellen Wandel.

Bei Open Space-Konferenzen gibt es keine vorab geplante Tagesordnung, sondern nur ein fokussierendes Thema wie zum Beispiel ‚Zukunft gestalten‘ oder ‚Zusammenarbeit stärken‘. Die Tagesordnung entsteht im Verlauf der ersten 60 Minuten durch die Teilnehmer.


Die Teilnehmer sitzen in einem großen runden Kreis.

Der Moderator tritt in die Mitte des Kreises. Er spricht etwa fünfzehn Minuten.

In dieser Zeit stellt er die Zielsetzung der Konferenz dar, erläutert das Vorgehen und die dabei geltenden Prinzipien und erzeugt vor allem die Stimmung, die dazu führt, dass sich die Teilnehmer inspiriert fühlen, aktiv zu werden.


Die Teilnehmer werden aufgefordert, sich zu überlegen, ob sie ein Anliegen haben, das zum Thema der Open Space-Konferenz passt und an dem sie mit einer Gruppe von Freiwilligen für etwa ein bis zwei Stunden arbeiten wollen. Wenn ja, dann sollen sie in die Mitte des Kreises treten, ihr Anliegen auf ein bereitliegendes Blatt Papier schreiben und dann sich und ihr Thema allen anderen vorstellen.

Die Hürde, ein Anliegen zu nennen, ist bewusst hoch gesetzt. Es kostet ein Stück Überwindung, sich in die Mitte des Kreises zu begeben und vor vielen anderen Teilnehmern zu sprechen.

Doch dadurch wird gewährleistet, dass nur Themen genannt werden, hinter denen ein Mensch steht, der Leidenschaft für sein Anliegen empfindet und es vorantreiben will. Und wenn die Erfolgsvoraussetzungen für Open Space eingehalten werden, dann kommen immer genug Teilnehmer mit ihren Themen in die Mitte.


Die Themen-Initiatoren hängen ihr Thema an das so genannte Anschlagbrett in einen der verfügbaren Zeitabschnitte. Wenn dort alle Themen hängen, beginnt der so genannte Marktplatz. Das heißt, alle Teilnehmer gehen zu dem Anschlagbrett und tragen sich in die Themen ein, wo sie mitmachen wollen. Danach verteilen sich die Teilnehmer auf die Workshops, die in separaten Gruppenräumen stattfinden. Im Verlaufe der Open Space-Konferenz nimmt jeder Teilnehmer an mehreren Workshops teil.


Dokumentation und Ergebnisse

Die Workshops werden von den Themen-Initiatoren noch während der Open Space-Konferenz dokumentiert. Das heißt, sie werden nach vorgegebenem Schema niedergeschrieben.

Gegen Ende der Konferenz werden die Berichte kurz vorgestellt und priorisiert. Anschließend treffen sich nochmals Gruppen zu den „Top 5-8 Themen“ und bereiten ihre Weiterarbeit vor. Es wird von ihnen beispielsweise festgelegt, wer diese Themen federführend weiterverfolgt und wer dabei hilft.


Wirkungen einer Open Space-Konferenz

  1. viele konkrete Initiativen

  2. oft innovative Lösungen

  3. eine Erneuerung des Spirits / Aufbruchstimmung

  4. Gemeinschaftsgeist über Ressortgrenzen hinweg

  5. viel Lernen voneinander

  6. Prägen einer Kultur der Verantwortung


Durch Open Space-Konferenzen verstehen die Beteiligten, dass sie selbst aktiv werden müssen, um etwas zu bewegen. Das oft vorherrschende Muster, nur mit den Vorgaben von oben mitzuschwimmen, wird durchbrochen.


Erfolgsvoraussetzungen für Open Space-Konferenzen

Das Management gibt das Ziel vor und setzt die unverrückbaren Rahmenbedingungen fest.

Darüber hinaus muss das Management jedoch loslassen können, auf welchem Weg genau das Ziel erreicht wird – und zwar während und nach der Konferenz.
 
Des Weiteren ist es wichtig, dass die Teilnahme an einer Open Space-Konferenz freiwillig erfolgt und dass das gesamte Spektrum derjenigen, die zu dem Thema der Konferenz beitragen können, eingeladen wird. Eine hohe Diversität der Teilnehmer (wenn sinnvoll auch der Einbezug von Externen) fördert das Gelingen der Open Space-Konferenz.

Das Thema für die Konferenz sollte wichtig (besser noch dringend) und komplex sein, und es sollte Freiraum für die Kreativität der Beteiligten lassen.


Andrea SchmittInnovationstrainerinAm Mittelpfad 24a65520 Bad Camberg+49 6434 905997+49 175 5196446
Ihre Nachricht
Ihre Daten

Wenn Sie mir eine E-Mail senden, speichere ich Ihre E-Mail-Adresse sowie weitere Daten, die Sie im Formular eintragen. Weitere Infos dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.


Diese Website benötigt ein sogenanntes „Session-Cookie“ um die von Ihnen gewählte Sprachversion festzulegen und das Kontaktformular zu sichern. Das Session-Cookie wird nach dem Beenden des Browsers automatisch gelöscht. Wenn Sie Cookies zustimmen wird diese Zustimmung in einem weiteren Cookie für die Dauer von 4 Wochen gespeichert. Weiterhin verwenden wir den Webanalysedienst Matomo der ebenfalls ein Cookie setzt. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit von Matomo nicht erfasst zu werden finden Sie in derDatenschutzerklärung